Marokko

Weltkulturerbe Aït-Ben-Haddou

on
4. Mai 2018

Aït-Ben-Haddou wollten wir unbedingt während unseres Roadtrip durch Marokko besuchen. Es ist eine befestigte Stadt (Ksar), die südöstlich von Marrakesch und somit am Hohen Atlas liegt.

Die Stadt wurde 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt, doch bekannt wurde sie vor allem durch die vielen Filme, die hier gedreht wurden. Dazu gehören unter anderem Filme wie Jesus von Nazareth, Die Mumie, Prince of PersiaGladiator und die beliebte Serie Game of Thrones.

Wir haben zwar im Vorfeld gelesen, dass man Eintritt zahlen müsste, doch außer dem Parkplatz mussten wir nichts zahlen. Es gibt zwei Wege, um zur Lehmbausiedlungen zu gelangen. Entweder man nimmt ganz bequem den Weg über eine Brücke oder aber man läuft über den Fluss.

Wir haben uns den alten Ortsteil natürlich wieder ohne Guide angeschaut. Vielleicht haben wir ein paar interessante Fakten verpasst, aber wenn einem das nicht wichtig ist, kann man auch hier auf einen Guide verzichten.

Auf dem Weg hoch zum Aussichtspunkt sind die kleinen Gassen meistens geschmückt mit irgendwelchen Gewändern, Gemälden oder Verkaufsständen.
Doch an sich wird man nicht oft angesprochen und somit haben uns die vielen Läden auch nicht gestört.

An manchen Stellen sieht man, dass die Lehmbauten schon am verfallen sind, doch es werden immer wieder Renovierungsmaßnahmen durchgeführt, um den Ortskern aufrecht zu erhalten. Und heutzutage leben immer noch 8 Familien in der Lehmsiedlung!

Am höchsten Punkt hat man eine super Aussicht auf den neueren Ortsteil von Aït-Ben-Haddou.

Als wir wieder unten waren, haben wir in einem super schönen Restaurant gegessen. Es war ein bisschen versteckt, doch die Aussicht von der Terrasse war der Wahnsinn. Für 10€ pro Person haben wir beide ein Menü mit Salat, Hauptgang und Dessert bekommen und konnten gleichzeitig die Aussicht genießen.

TAGS
2 Comments
  1. Antworten

    Knut

    7. Mai 2018

    … der Ort scheint etwas Magisches zu haben und das Essen wohl auch 🙂 bitte denkt daran einige Rezepte mitzubringen :). Dankeschön, wieder tolle Fotos!

    • Antworten

      Sarah & Michele

      7. Mai 2018

      Haha also in Tansania hab ich gelernt chapatis zu machen und aus Marokko kommt bestimmt auch noch ein Rezept 😀 Danke dir!

LEAVE A COMMENT

Leegio-traveltime
Deutschland

Newsletter
Du möchtest immer auf dem aktuellen Stand sein? Dann trage dich für unseren Newletter ein!
Sichere dir 30€ Guthaben