Reisevorbereitungen

Sparen für die Reise

on
27. Januar 2018

Wenn wir über unsere Pläne reden, stellen sich viele die Frage, wie wir es uns überhaupt leisten können, 6 Monate zu reisen.
Ein Jahr vor der Reise haben wir angefangen auf vieles zu verzichten und an allen Ecken zu sparen. Das war nicht immer einfach, aber wir wussten ja, wofür wir das alles machen.
Wir waren beide erst frisch ausgelernt und haben natürlich noch nicht die Welt verdient, außerdem haben wir bereits zusammen gewohnt, wodurch man viele Fixausgaben hat, an denen man nichts ändern kann. Trotzdem haben wir es geschafft in einem Jahr 10.000€ pro Person zu sparen.

Und vielleicht bist du auch kurz vor der Entscheidung eine Langzeitreise zu machen, aber du weißt einfach nicht, wie du es finanzieren sollst.
Diese Tipps könnten dir dabei Helfen, deine Finanzen aufzustocken.

1. Haushaltsbuch führen

Als erstes empfehlen wir dir, dein Einkommen und deine monatlichen Ausgaben aufzuschreiben und somit einen Überblick zu bekommen. Nun kannst du dir überlegen, was du von den Ausgaben reduzieren bzw. ganz weg lassen kannst. Wir haben für unseren Alltag die App „Ausgaben Manager“ benutzt. Hier kannst du deine Ausgaben in Kategorien unterteilen und somit immer sehen, wie viel du schon für eine Kategorie ausgegeben hast.


2. Sachen verkaufen

Bestimmt hast du irgendwo Sachen, die du nicht unbedingt benötigst. Kleidung, Schuhe, Bücher, Gesellschaftsspiele, Elektronik oder irgendwelchen Kram vom Dachboden.

Diese Sachen könntest du auf dem Flohmarkt oder online verkaufen z.B. bei Ebay, in Facebookgruppen oder beim Kleiderkreisel. Irgendjemand kann da bestimmt noch was von gebrauchen.


3. Abos und Mitgliedschaften kündigen

Mach dir doch mal Gedanken, ob du irgendwelche Abos hast, die du nicht wirklich benötigst z.B. Zeitschriften, Spenden oder Streamingabos.
Und vielleicht hast du auch eine Mitgliedschaft beim Fitnessstudio, die du nicht völlig ausnutzt. Wäre es nicht auch eine Option zuhause zu trainieren?

Abos, aus denen du im Moment nicht raus kommst, kannst du jedoch im Vorfeld schon kündigen, sodass du es auf keinen Fall vergisst und dadurch noch ein Jahr dran gehängt wird.

Wenn du jedoch deine Abos nicht kündigen möchtest, könntest du sie mit jemanden teilen. Du hast Netflix, Amazon Prime, Spotify Prime? Teile dir den Account doch mit jemanden und spar dir so die Hälfte der Kosten.


4. Verträge und Versicherungen stilllegen

Verschaffe dir einen Überblick über alle deine Versicherungen. Benötigst du wirklich alle Verträge und Versicherungen, die du gerade hast? Oder wäre es möglich einige Verträge still zu legen wie z.B. ein Bausparvertrag?

Informiere dich auch bei deinem Mobilfunkanbieter, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit dein Handyvertrag für die Zeit deiner Reise stillzulegen.


5. Weniger Luxus

Du gehst jedes Wochenende in den Pub? Oder in eine Disco? Wie wäre es, wenn du deine Ausgaben dort ein bisschen eingrenzt. Anstatt ins Kino zugehen, einfach ein gemütlichen Filmabend zuhause machen. Anstatt vor der Disco in eine Bar zu gehen, einfach zuhause vorglühen. Anstatt Auswärts essen zugehen, mit freunden zusammen kochen. Oft gibt es auch Coupons oder einen günstigen Tag im Kino und in manchen Restaurants. So kannst du ausgehen und trotzdem etwas Geld sparen.

Und wenn du etwas kaufen möchtest, frag dich ruhig, ob du es gerade wirklich benötigst oder ob es ein „nice-to-have“ ist und vielleicht reicht es auch, wenn du es erst nach deiner Reise kaufst. Bei Kleidung wäre Second-Hand eine Möglichkeit, jedoch könntest du auch sparen, indem du immer beim Jahreswechsel shoppen gehst. Im Januar und im Juli z.B. sind sehr viele Sachen reduziert.


6. Kein „To-go“

Jeden Morgen vor der Arbeit gibt es ein Coffee To-go beim Bäcker und öfters was kleines zum Essen für unterwegs? Wenn man wirklich mehrmals die Woche sich unterwegs was kleines zum Essen oder Trinken kauft, läppert sich das ganz schön. Du kannst dir Geld sparen, indem du dir Kaffee in einem Thermobecher, einen Apfel oder ein kleines Brot mit nimmst und so nicht ständig extra Geld ausgeben musst.


7. Extra Konto eröffnen

Wir haben uns extra ein neues Konto eingerichtet, auf dem wir monatlich einen Fixbetrag überwiesen haben. Diese Konto wurde dann auch nicht angerührt, außer die Ausgaben hatten was mit unserer Reise zutun.

Wenn du jedoch alles auf deinem normalen Konto sparst, siehst du immer, wie viel Geld du schon gespart hat und vielleicht kommt dann schneller mal der Gedanke: Ach das gönn‘ ich mir jetzt mal!

Klar, ab und zu kann man sich ja auch was gönnen, aber halt nur ab und zu.


8. Geld schenken lassen

Lass dir zu jedem Anlass einfach Geld schenken. Lege das Geld dann aber nicht einfach in deinen Geldbeutel, denn beim nächsten Zwischenstop an der Tankstelle kommt vielleicht doch noch ein Redbull und ein Eis hinzu, sondern tue es sofort auf dein Konto. Bargeld gibt man doch schneller aus, als man gucken kann.


9. Leihen statt Kaufen

Im nächsten Urlaub möchtest du eine Actionkamera dabei haben? Wenn du genau weißt, dass sie danach nur im Schrank verstaubt, könntest du sie dir vielleicht auch leihen. So kannst du es übrigens mit vielen Sachen machen z.B. könntest du auch Bücher, Technik oder eine Bohrmaschine ausleihen. Eben alles, was man nicht ständig benötigt und irgendwann unbenutzt rumliegt.


10. Nebenjob

Um dir ein bisschen was dazu zu verdienen, kannst du dir einen Nebenjob suchen.
Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie z.B. Kellnern, beim Bäcker, an der Tankstelle, im Callcenter, in der Produktion, im Supermarkt, usw. Am besten sind natürlich Jobs, bei denen zusätzlich noch Trinkgeld reinkommt.


11. Auto verkaufen

Wie sind denn die Verbindungen zu deiner Arbeitsstelle und in die nächste Stadt? Ist ein Auto für dich unbedingt notwendig oder purer Luxus?

Ein Auto zieht immer sehr viele Kosten mit sich. Nicht nur die Versicherung, der Sprit und die Steuern, auch der TÜV, die Inspektion oder unerwartete Reparaturen sind richtig teuer. Wenn du die Möglichkeit hast auf öffentlichen Verkehrsmittel zurück zugreift, sparst du dir damit eine Menge Geld.
Oder hast du vielleicht noch irgendwo ein alten Roller, den du nicht mehr fährst? Dann kannst du auch den verkaufen und somit wieder an ein bisschen Geld kommen.

Michele und ich haben zusammen nur ein Auto. Ein Auto benötigen wir auf jeden Fall, aber es reicht zu zweit vollkommen aus. Ich habe jedoch das Glück, dass die Verbindung zu meiner Arbeit mit der Bahn besser ist, als wenn ich mit dem Auto fahren würde.

TAGS

LEAVE A COMMENT

Leegio-traveltime
Deutschland

Newsletter
Du möchtest immer auf dem aktuellen Stand sein? Dann trage dich für unseren Newletter ein!
Sichere dir 30€ Guthaben